Gesellschaft Helvetia - Hungaria

15. September 2015

Vielen Dank an die Spender!

Brief (ungarisch) des Pfarrers der griechisch-katholischen Gemeinde in Szeged. Ungarisch unter den Bildern.

  

Sehr geehrte Monika Weibel! 

Mit dem gestrigen Tag hörte die Flüchtlingswelle über die grüne Grenze auf. Die Flüchtlinge können über die gesetzliche Grenze kommen. Sie werden registriert und können sie entweder in Ungarn bleiben oder weitergehen.

Von Anfang an existierte auf dem Bahnhof in Szeged ein durch zivile und kirchliche Vereinigungen aufgestelltes Zentrum mit der Unterstützung der Gemeinde. Unsere freiwilligen Mitarbeiter und viele Helfer waren tagtäglich dort. Ihre Arbeit unterstützen wir mit Spenden (Windeln, Kleider, Trinkwasser, Süssigkeiten, Obst). Davon schicke ich einige Bilder.

Im unseren Kollegium wohnen 4 junge Flüchtlinge denen wir Kost und Logis gewähren. Sie scheinen sich hier wohl zu fühlen. Schicke ich auch ein Bild, ich bin auch dabei.

Wir planen, dass wir 1 oder 2 Flüchtlingsfamilien mit kleinen Kindern aufnehmen, die Wohnungen haben wir für sie schon ausgesucht. Während eines Jahres, bis sie wieder in ihre Heimat zurückgehen können, sichern wir für sie die Ausgaben, die durch das Wohnen entstehen und Arbeit. Wir bedanken uns für die Sammlung, diese sichert unsere Hilfe.

Mit lieben Gruss

Miklós Szaplonczay

20150914 095026 20150914 095033
20150914 103304 IMG 7309

 

Tisztelt Weibel Mónika! 

A tegnapi nappal megszűnt a zöld határon átjövő menekültek áradata. A rendes határon azért nagyon sokan jöhetnek, és jönnek is, de ők már alávetik magukat a regisztrációnak. A regisztrálás után akár maradhatnak Magyarországon, de tovább is mehetnek.  

A kezdetektől Szegeden a civil és egyházi szervezetek egy önkéntes központot állítottak fel a vasútállomáson a helyi Önkormányzat jóváhagyásával és támogatásával. A mi önkénteseink sokakkal együtt minden nap kint voltak, s elég komoly adományokkal támogattuk a munkájukat. (Pelenka, ruhák, ivóvíz, édességek, gyümölcsök.) Erről küldök néhány képet.

A kollégiumunkban is van most 4 fiatalt, akiknek szállást és ellátást adunk. Itt nagyon boldogoknak tűnnek. Erről is küldök képet, de ezen én is rajta vagyok.

Tervezzük, hogy egy-két kisgyermekes menekülő családot befogadunk, - már ki is néztük számukra a lakást, s egy éven keresztül, vagy amíg haza nem tudnak menni fizetünk minden lakhatással kapcsolatos költséget, és munkát is biztosítunk nekik. Főleg ezért is köszönjük a gyűjtést, mert az által, biztosan tudunk segíteni.

Szeretettel

Szaplonczay Miklós

Aktuelle Projekte

Aktuell im 2017:

- 2017 Februar: Spende für die Romasiedlung in Beregszász / Ukraine

- 2017 April: Transport nach Szeged

- 2017 Mai: Dankesbrief (ungarisch) 

 

Jahresberichte 2016:

- Jahresbericht Dachverband

- Jahresbericht NW

- Jahresbericht Lémanique

- Jahresbericht Fribourg

 

Aktuell im 2016:

- Tierschutzprojekt - Pferderettung in Ungarn

- "Topic RUR-06-2016  

- Kleidertransporte nach Szeged und Őrhegy

- Holzlieferung nach Kerecseny

- Hilfsgütertransport nach Sárszentmihály

- Jubiläumsveranstaltung 25 Jahre GHH

- Unterstützung der Waisen in Somogysárd

- Bach Konzertreihe im Mai mit ungarischen Musiker in Lutry

 

Aktuell im 2015:

Dank Spenden konnten wir Geld überweisen:

- nach Szeged, um den Flüchtlingsnot und den Not der dortigen Bevölkerung zu lindern

- nach Ásotthalom für die medizinische Hilfe der Flüchtlinge    

- für die ungarische Bevölkerung, deren Felder und Ernte durch den Flüchtlingsstrom zerstört wurden   

- für Familien in der Ukraine/Kárpátalja, die vom russisch-ukrainischen Krieg betroffen sind   

- in die Ukraine, nach Nagydobrony für das ungarische reformierte Liceum    

- der Behindertenheim Nefelejcs in Zonctornya / Turen in der Slowakei 

finanziell unterstützten wir am Ungarnhaustag in Zürich die Jugentanzgruppe "Szuszékdöngetők" aus Siebenbürgen    

und ausserdem schickten wir    

- Weihnachtspäckli nach Szeged und Tiszaladány in Ungarn    

- 3x Hilfsgütertransporte nach Sárszentmihály in Ungarn    

- Feuerwehrausrüstung für die freiwillige Feuerwehr "KÖTÉL" in Kaposvár

    

Vielen Dank den Spendern !